Kfz-Versicherung ohne Schufa

Wie Banken, so haben auch Versicherungen das Recht, sich bei der Schufa über die Zahlungsfähigkeit des Kunden zu erkundigen. Hierbei erfährt die Versicherung unter anderem auch, ob der Antragsteller die Versicherungsbeiträge termingerecht bezahlt hat oder nicht. Für eine Versicherung ist das somit eine Art Rückversicherung, damit in Zukunft die Raten auch nicht ausbleiben. Gibt die Schufa Auskunft, dass der Versicherte seine Beiträge nicht oder unregelmäßig bezahlt hat, dann kann es vorkommen, dass der Versicherer das Zusammenkommen einer Versicherung mit dieser Person ablehnt.

Kfz-Versicherung ohne SchufaWie bei allen Wechseln der Versicherung zu einem anderen Anbieter, so ist es auch bei einer Kfz-Versicherung sinnvoll, regelmäßig unter den zahlreichen Versicherungen untereinander zu vergleichen. Auf zahlreichen Vergleichs-Portalen kann so ein Vergleich ausgeführt werden. Ein solcher Dienstleister ist auf vielen Internetseiten zu finden. Dort kann der Interessierte anhand eines Vergleich-Rechners die für Ihn günstigste und beste Versicherung ausfindig machen.
Anhand seiner Angaben erfährt der Interessent in wenigen Minuten, ob die neue Versicherung zustande kommt oder nicht. Selbstverständlich erkundigt sich der Versicherer dabei auch über die Bonität des Antragstellers, fällt diese Antwort negativ aus, dann kann die Versicherung den Antrag ablehnen.
Bei dieser Methode kann der zukünftige Versicherungsnehmer in aller Ruhe nach einem Versicherer suchen, der trotz negativer Schufa-Auskunft mit dem Betroffenen einer Kfz-Versicherung zustimmt.

Wird keine Versicherung gefunden, muss ein anderer Ausweg gefunden werden. Eventuell ist es möglich, dass der Ehepartner, Freund oder der Lebensgefährte der neue Versicherungsnehmer des Fahrzeuges wird.

Fazit: Auf Internetseiten wo Versicherungs-Vergleiche ausgeführt werden können, befinden sich auch Versicherer, die trotz einer negativen Schufa-Auskunft bereit sind, mit dieser Person eine Versicherung abzuschließen. Eventuell könnten dabei Nachteile entstehen, so zum Beispiel, dass höhere Beiträge fällig werden. Doch ist das eher die Ausnahme.
Manche Versicherer könnten zum Beispiel einer Kfz-Haftpflicht-Versicherung zustimmen und eine Teilkasko, bzw. Vollkasko ablehnen. Da man als Fahrzeughalter dazu verpflichtet ist, eine solche Versicherung zu besitzen, muss demnach solange nach einem Versicherer gesucht werden, bis man fündig wird.
Ein solcher Versicherungsvergleich hilft nicht nur sparen, sondern kann sogar dabei helfen, eine neue Versicherung trotz negativer Schufa-Auskunft zu finden. Auch hier gilt das Sprichwort: „Wer suchet, der findet!“

 

Bild: pandpstock001 / FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.