Die bessere Kopie

Was in der Kunstszene durch Kopien längst eine anerkannte und etablierte Möglichkeit ist, sich auch als normalverdienender Mensch Kunst ins Haus zu holen, wird in anderen Bereichen noch gerne kritisch gesehen und scheidet die Geister.

Insbesondere in der Liebhaberszene der Uhrenfreunde werden Replica Uhren mitunter sehr argwöhnisch und abfällig betrachtet – geben sie doch vor, genau die gleichen hochpreisigen, stylishen und ausgetüftelten Kunstwerke der Feinmechanik zu sein wie ihre „echten“ Brüder mit den klangvollen Namen. Das aber zu einem wesentlich günstigeren Preis.

Replica-Uhren teurer Markenuhren können eine preisgünstige Alternative sein.„Ist die echt?“ ist sicher eine der am Meisten gestellten Fragen beim Anblick einer Rolex, Breitling oder Hublot. Sagt doch die Antwort viel über den gesellschaftlichen und finanziellen Status, den Anspruch und auch den Geschmack des Trägers aus. Die hochwertige Uhr als Statussymbol wird durch die Hersteller streng kontrolliert und durch lizensierten Verkauf und Registrierung der Originale geschützt. Dagegen steht die große Grauzone der Kopien. Zwischen Billigstware und guten Replikaten von Uhren liegen Welten, und man muss schon genauer hinschauen, um zu unterscheiden und die richtige Wahl zu treffen.

An einem Ende der Qualitätsskala stehen billige Kopien, die nicht einmal die Optik gut kopieren, geschweige denn eine zuverlässige Funktion besitzen und die zu Tausenden aus dem Urlaub aus Fernost mitgebracht werden.
Und dann gibt es das Feld der wirklich guten Replica Uhren, die nicht nur eine perfekte Optik haben, sondern auch hochwertig gefertigt sind und die auch von Fachleuten nicht auf Anhieb als Replikate erkannt werden können. Insbesondere Replikate von Uhren aus der Schweiz sind zum Beispiel auch mit ETA Uhrenwerken erhältlich, und das zu interessanten Preisen. Mit diesen Uhren ist es möglich, Qualität zu einem erschwinglichen Preis zu bekommen, und auch im Alltag nicht auf die Anmutung von Luxus und Status verzichten zu müssen. Vor dem Hintergrund des kontrollierten Verkaufs der Originale ist verständlich, dass „Uhren Replikate“ eher ein gewisses Schattendasein führen und im Ladengeschäft nicht erhältlich sind. Der Eigenimport von Replicas dagegen ist mitunter tückisch und kann bei den Zollformalitäten Probleme verursachen, die vielen nicht bewusst sind. Schnell kann sie also wieder weg sein, die Billiguhr! Am einfachsten und sichersten erwirbt man gute „Uhren Replikate“ daher im Onlinehandel.

Doch welcher der vielen Shops ist der Richtige? Hier ein paar Tipps, auf was sie achten sollten:

Ein guter Onlineshop für Uhren Replikate besticht nicht nur mit mehreren aussagekräftigen Fotos pro Uhr, sondern auch mit detaillierter und transparenter Artikelbeschreibung und gutem Service. Gute Erreichbarkeit, sowie zuverlässige und zeitnahe Kommunikation bei Nachfragen, zeitgemässe Zahlungsmöglichkeiten und schnelle Lieferzeiten sind weitere gute Argumente. Nicht zuletzt sollte auch im Reklamationsfall der Service nicht enden. Gute Erfahrungen haben wir beispielsweise mit dem Shop TMwatch.net gemacht, der alle geforderten Merkmale eines Top-Shops besitzt und gute Referenzen hat.

Bild: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.